Skip to main content

Das Clickertraining für deinen Hund

Clickertraining

Wer einen Hund besitzt, hat mit Sicherheit schon einmal vom Training mit dem Clicker (oder Clickertraining) gehört. Bei diesem handelt es sich um ein kompaktes Gerät, das meist aus Plastik besteht und mit dem sich per Knopfdruck das typische Klickgeräusch auslösen lässt. Es wird auch als Signalmarker bezeichnet. Das Clickertraining dient in erster Linie dazu, das Verhalten des Hundes von Grund auf zu trainieren.

Doch das ist längst nicht das ganze Einsatzspektrum, auch kann ein Clicker dazu dienen, dem Hund bestimmte Befehle oder Kunststücke beizubringen. Die Effektivität dieser Methode beruht laut Wissenschaftlern auf neurobiologischen Erkenntnissen aus dem Bereich des Lernens. Ähnlich wie die Funktion eines Leckerlis nach erfolgreichem Ausführen eines Befehls kann das Geräusch beim Clickertraining dazu genutzt werden, verschiedene Lernprozesse des Hundes zu beschleunigen. Übrigens: Es ist ratsam, so früh wie möglich mit dem Training zu beginnen – wenn möglich, schon im Welpenalter. Zudem sollten Hundebesitzer keine allzu schnellen Erfolge erwarten, da das Lernen mit dem Clicker vor allem eines erfordert: Zeit.


Wie läuft das Clickertraining ab?

Möchtest du deinem Vierbeiner beispielsweise beibringen, Stöckchen zu holen, zu sitzen, eine Rolle zu machen oder brav bei Fuß zu gehen, so wird der Erfolg gern – und meist ausschließlich – mit einem Leckerli für die Fellnase belohnt (abgesehen vom Loben). Und genau hier kommen die Vorteile eines Clickers ins Spiel. Er fungiert nämlich als eine Art Belohnungsverstärker. Jedes Mal, wenn der Hund etwas erfolgreich ausführt, wird direkt nach dem Leckerli der Clicker betätigt.

Was passiert dabei mit dem Hund bzw. im Kopf des Vierbeiners? Durch das Clickertraining wird er nach und nach konditioniert, bis er das Geräusch irgendwann (das hängt von Hund, Trainingsart und Dauer ab) mit etwas Positivem assoziiert. Folglich wird dein Hund immer dann, wenn du den Clicker betätigst, auch eine Belohnung bzw. etwas Positives erwarten. Dies kannst du dir auf verschiedenen Wegen zu Nutzen machen.

Hunde-Clicker-Box: Plus Clicker für sofortigen Spielspaß (GU Tier-Box)

Welche Vorteile bietet das Clickertraining?

Clickertraining

Das Clickertraining bietet eine Menge Vorteile, vor allem im direkten Vergleich zu anderen Trainingsmethoden. Besonders hervorzuheben ist der bereits angesprochene Belohnungseffekt, der durch einen Clicker noch verstärkt werden kann. Ein weiterer Vorteil liegt in der Förderung der Kreativität des Hundes.

Ist dieser erstmal entsprechend konditioniert (auf den Clicker eingestellt), dann wird er mit höherer Wahrscheinlichkeit auf neue Ideen kommen, an eine entsprechende Belohnung zu gelangen, wenn zuvor das (von ihm positiv assoziierte) Klickgeräusch ertönt. Hat der Hund erst einmal gelernt, das Geräusch richtig zu deuten, dann kann er dieses auch als direkte Belohung wahrnehmen. Der Vierbeiner kann in diesem Fall also auch dann belohnt werden, wenn der Besitzer grad keinen Leckerli zur Hand hat.


Was sind die Nachteile & Fehler beim Clickertraining?

Wirkliche Nachteile gibt es unserer Meinung nach nicht. Einzig der Zeitpunkt der Betätigung des Clickgerätes kann sich langfristig mitunter negativ auswirken. Warum dies so ist wird deutlich, wenn man sich näher mit dem Zeitpunkt der Klickauslösung beschäftigt. Denn das Ganze hängt mit dem zeitlichen Lerneffekt des Vierbeiners zusammen. Wird der Clicker nicht unmittelbar während der Belohnung durch ein Leckerli (nach erfolgreichem Gehorsam) ausgelöst, so vergisst der Hund, dass das Geräusch mit der Belohnung zusammenhängt.

Dies kann sogar zu einer falschen Auffassung des Hundes führen: Wenn das Geräusch zu spät ertönt, verknüpft er dies möglicherweise mit einer späteren Handlung, die jedoch nichts mehr mit dem zu belohnenden Verhalten zutun hat. Hier zeigt sich also ganz deutlich: Das Timing beim Clickertraining ist alles!

Wo kann ich die Clicker kaufen?

Die kleinen Geräte sind in sowohl in den meisten, gängigen Tierfachgeschäften oder in Online-Shops erhältlich, wobei meist eine große Auswahl zur Verfügung steht – für wenig Geld. Dort ist es hilfreich, sich vor einem Kauf etwaige Kundenrezensionen anzuschauen, was einem bei der Entscheidung behilflich sein kann.



Diese Artikel könnten dir auch gefallen: 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*