Skip to main content

Tipps mit denen Du das Hundehütte kaufen zu einem Kinderspiel machst

Hundehütte kaufen

Hunde gehören zu den wenigen Haustieren, die das gesamte Jahr über auch im Freien gehalten werden können. Eine Hundehütte bietet Deinem Hund nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern ebenfalls einen eigenen Rückzugsort. Im nachfolgendem Ratgeber erfährst Du worauf Du beim Hundehütte kaufen achten solltest.


Für welche Zwecke Hundehütten zum Einsatz kommen

Hundehütten werden bevorzugt im Freien aufgestellt. Davon profitieren sowohl im Freien lebende Hunde, die zum Beispiel zur Bewachung von Grundstücken eingesetzt werden als auch typische Haushunde, welche sich nur temporär im Garten aufhalten. Bei allen Haushunden ist die Hundehütte optional. Anders verhält es sich bei Hunden, die einen Großteil des Tages im Freien verbringen. Je nach Hundehaltungsverordnung der Länder ist eine Hundehütte als Unterschlupf vorgesehen.

Wenn Du über die Anschaffung eines Wachhundes nachdenkst, solltest Du das Hundehütte kaufen zuvor bereits erledigt haben. Damit kann sich der Hund bereits beim Einzug mit dem Grundstück und seiner Hundehütte vertraut machen. Ein Zwinger ist zudem kein Ersatz für eine Hundehütte. Auch in einem Zwinger muss eine Hundehütte zum Schutz vor Hitze, Kälte, Wind vorhanden sein. Bei Verstößen kann bei Meldungen durch Nachbarn oder Spaziergänger auch das Veterinäramt tätig werden.

Als optimale Plätze für eine Hundehütte eignen sich besonders Ecken. Der Hund ist dadurch innerhalb der Hütte zusätzlich gegen Kälte und Wind geschützt. Um eine Überhitzung im Sommer zu vermeiden ist ein schattiger Platz, etwa in der Nähe eines Baums von Vorteil. Bei Wachhunden sollte der Hund durch die Öffnung der Hundehütte in der Lage sein, dass Grundstück weiterhin einsehen zu können. Das ermöglicht es Deinem Hund seinen Aufgaben gerecht zu werden und dennoch einen sicheren Rückzugsort zur Verfügung zu haben.


Die verschiedenen Arten von Hundehütten

Zum Hundehütte kaufen stehen Dir verschiedene Arten von Unterschlüpfen zur Verfügung. Im Wesentlichen lassen sich Hundehütten jedoch in zwei Kategorien einteilen, über die Du nun mehr erfahren sollst.


Hundehütte kaufen mit Flachdach

Die Optik dieser Hundehütten ähnelt denen einer Box. Die rechteckige oder quadratische Form bietet besonders großen Hunderassen ein optimales Platzangebot. Die Öffnung befindet sich entweder links oder rechts. Das erlaubt es den Hunden sich auch bei starken Regenfällen oder Wind in eine abgeschiedene Ecke der Hütte zurückzuziehen Für das Hundehütte kaufen solltest Du diesen Vorteil bedenken, wenn Du einen Hund hast, der sich zu jeder Jahreszeit im Freien aufhält.

Suchst Du beim Hundehütte kaufen dagegen ein Modell für eine Hundezucht verfügt diese Art von Hundehütten über einige zusätzliche Vorteile. Mit einem abnehmbaren Dach genießt die Mutter ein Maximum an Ruhe während Du bei Bedarf die Welpen genau betrachten kannst ohne zum Störfaktor zu werden. Die Mutter kann sich gleichzeitig auf dem Dach der Hütte ausruhen ohne dafür ihre Welpen allein lassen zu müssen. Bei geometrischen Hundehütten ist es zudem besonders leicht einen ausbruchsicheren Auslauf für die Welpen zu montieren.

Pets Imperial® Hundhütte mit Flachdach

Hundehütte kaufen mit Spitzdach

Die Optik einer Hundehütte mit Spitzdach ist mit einem kleinen Haus vergleichbar. Für das Hundehütte kaufen werden diese Modelle immer beliebter, da viele Käufer darin ebenfalls einen optischen Gewinn für das Grundstück oder den Garten sehen. Da sich die Tür hier immer in der Mitte der Vorderseite befindet ist der Schutz vor Kälte oder Wind etwas weniger gut gegeben, bei Hitze erweist sich dieser Umstand jedoch durchaus als Vorteil. Je nach Modell kann ebenfalls das Dach geöffnet werden, was Dir besonders bei größeren Hundehütten die Reinigung erleichtert.

Kerbl Hundehütte mit Spitzdach

Zu den weiteren Arten von Hundehütten, die sowohl über ein Spitzdach als auch ein Flachdach verfügen können gehören:

Hundehütten mit Füßen

Hundehütten mit Füßen machen es möglich die Hütte nicht direkt auf dem Boden abzustellen. Dies hat den Vorteil, dass Feuchtigkeit durch Tau, Regen oder schmelzenden Schnee nicht durch Unterseite bis in den Innenraum der Hütte vordringen kann. Entscheidest Du Dich beim Hundehütte kaufen für Füße spielt auch das Alter Deines Hundes eine Rolle. Älteren Hunden kann es schwerer fallen den Höhenunterschied zu überwinden und daher solltest Du möglichst niedrige Füße auswählen.


Verwendete Materialien für Hundehütten

Neben dem Design solltest Du beim Hundehütte kaufen ebenfalls ein Augenmerk auf die verwendeten Materialien legen. Besonders beliebt hierfür sind sowohl Holz als auch Kunststoffe. Bei der Verwendung von Holz erhalten die Käufer ein sehr wertiges Produkt, welches auch sehr aktiven Hunden standhält. Springen diese öfter in die Hundehütte hinein ist dank des Eigengewichts des Holzes sichergestellt, dass die Hundehütte nicht den Platz verändert.

Kommt die Hundehütte etwas in die Jahre ist es zudem leicht möglich mit einen neuen Anstrich auch der Hundehütte wieder neues Leben einzuhauchen. Was bei Holz jedoch eine große Rolle spielt ist der richtige Standort. Bei diesem sollte kein Grill oder auch eine Feuerschale in der Nähe sein. Kommt das Holz mit Funken in Kontakt besteht durchaus eine Brandgefahr. Bei der Verwendung von Holz spielt zudem auch der Faktor Umwelt eine Rolle. Da das Hundehütte kaufen eher zu den Ausgaben gehört die nicht öfter als alle 25 Jahre anfallen sollten stellt Holz sicher dieses Lebensalter auch zu erreichen.

Ein weiteres beliebtes Material ist Kunststoff. Dieses eignet sich besonders für Hunde die bereits ausgewachsen sind. Jüngere Hunde neigen dazu Hundehütten anzuknabbern und geraten bei Kunststoffen in Gefahr chemische Stoffe zu verschlucken. Da Kunststoffe allen Wetterverhältnissen standhalten, kann eine Hundehütte aus Kunststoff an 365 Tagen im Jahr im Freien belassen werden. Ebenfalls erleichtert ist auch die Reinigung. Für Dich ist dies besonders während des Fellwechsels ein großer Vorteil.

Sehr viel wichtiger als das Material ist jedoch die Dämmung der Hundehütte. Diese sollten Deinen Vierbeiner von allen Seiten vor zu großer Hitze oder Kälte schützen. Wenn Dein Hund es erlaubt solltest Du die Temperatur mindestens zweimal pro Jahr überprüfen, um zu sehen, ob die Dämmung keine Verschleißerscheinungen zeigt. Um als Rückzugsort auf Firmengeländen oder in der Nähe von anderen belebten Orten zu diesen ist eine Hundehütte mit Schallschutz von Vorteil. Da Dein Hund ein sehr feines Gehör besitzt kann der Vierbeiner in seiner Hundehütte jederzeit ungestört schlafen oder sich ausruhen.

Metra Hundehütte mit Spitzdach

Was Du beim Hundehütte kaufen beachten solltest

Hundehütte kaufen

Einer der wichtigsten Faktoren für den Kauf einer Hundehütte ist die jeweilige Größe. Diese werden die Kleidergrößen von XS bis zu XXL angegeben. Bei den Größen XS und S handelt es sich meistens um Hundehütte, die sowohl im Freien als auch im Haus aufgestellt werden können. Kleinere Hunderassen wie Chihuahuas finden so auch in der Wohnung einen sicheren Rückzugsort, um zum Beispiel einen Moment eine Pause vom Spielen mit den Kindern einzulegen.

Als Faustregel für die passende Größenauswahl beim Hundehütte kaufen gilt, dass das ausgewählte Modell ungefähr 1,5 x so groß wie der Hund sein sollte. Das ermöglicht es dem Hund auch innerhalb der Hundehütte über genügt Bewegungsfreiheit zu ermöglichen. Wenn Du mehrere Hunde hast, die sich eine Hütte teilen sollen, empfiehlt es sich beim Hundehütte kaufen das größte Modell auszuwählen.

Ein ebenfalls nicht zu unterschätzendes Auswahlkriterium für das Hundehütte kaufen ist das passende Geschäft. Zur Auswahl stehen hierfür Tierfachgeschäfte, Baumärkte oder Onlineshops. In klassischen Geschäften kannst Du die Hundehütte oft von allen Seiten begutachten. In Tierfachgeschäften kannst Du sogar Deinen Hund mitnehmen, damit dieser ebenfalls sein Okay gibt.

Die Hundehütte selbst erhältst Du in der Regel als Bausatz, was den Transport erleichtert. Eine Bestellung im Onlineshop ist dagegen mit einer Lieferung verbunden. Das bedeutet, dass Du auch ohne Auto die Hundehütte kaufen und bequem nach Hause geliefert bekommst.


Tipps für die Reinigung einer Hundehütte

In regelmäßigen Abständen sollte die Hundehütte gereinigt werden. Hierbei solltest Du ausschließlich biologische Putzmittel verwenden. Zum einen entstehen somit keine Dämpfe, welche die Gesundheit Deines Hundes aufs Spiel setzen können und diese Substanzen können beim Anknabbern der Hütte auch nicht in den Magen Deines Tieres gelangen.

Eine sehr gründliche Reinigung ist ebenfalls notwendig, wenn Du Dir nach dem Tod eines Vierbeiners einen neuen Hund kaufst. Die Eingewöhnungsphase läuft sehr viel unproblematischer, wenn der neue Hund den Vorbesitzer nicht bereits beim ersten Erschnüffeln der Hundehütte wahrnimmt. Verwendest Du Kissen oder ähnliches, um es Deinem Hund noch gemütlicher zu machen, sollten auch diese Textilien regelmäßig in der Waschmaschine gereinigt werden.


Vor- und Nachteile einer Hundehütte

Vorteile
– Schutz vor Kälte und Hitze
– ungestörter Rückzugsort
– unterschiedliche Arten erhältlich
– Isolation und Schallschutz zum Wohl des Tieres
– umfangreiche Größenauswahl für jede Hunderasse
Nachteile
– teilweise umständliche Reinigung
– Eingewöhnungsphase erforderlich

Fazit

Die aktuelle Auswahl macht es leicht beim Hundehütte kaufen auf Anhieb die richtige Wahl zu treffen. Hast Du keine Möglichkeit nach dem Hundehütte kaufen diese nach Hause zu transportieren bieten Dir zahlreiche Onlineshops hierfür eine praktische Alternative an.

Besonders wenn sich Dein Hund gerne im Freien aufhält sollte das Hundehütte kaufen ganz oben auf Deiner to do Liste stehen.


Diese Artikel könnten dir auch gefallen:


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*