Skip to main content

Was ist eine Hunderampe?

Hunderampe fürs Auto

Der Hund ist bekanntlich der beste Freund des Menschen. Und weil man sich in einer Freundschaft nun mal hilft und sich gegenseitig unterstützt, ist eine Hunderampe das perfekte Hilfsmittel. Denn eine Hunderampe fürs Auto ist einfach perfekt für wirklich jeden Hund. Es handelt sich dabei um eine praktische Einstiegs- und Kletterhilfe, die den „tierischen“ Alltag in vielerlei Hinsicht erleichtern soll. Eine Hunderampe fürs Auto sieht in etwa so aus wie eine mobile Brücke mit einer Länge von etwa 2 Metern und einer Breite von bis zu 60 Zentimetern.

Welche Abmessungen jeweils die richtigen sind, hängt in erster Linie vom Verwendungszweck sowie von der Größe des Hundes ab. Große Hunde mit breiten, tapsigen Pfoten werden sich auf einer breiteren Rampe gewiss sicherer fühlen, als auf einer schmaleren Einstiegshilfe. Dabei solltest du übrigens auch nicht vergessen, dass das Laufen auf einer Rampe von vielen Fellnasen generell zunächst als unsicher und beängstigend empfunden wird.

Schließlich sind sie es gewohnt, stets festen Boden unter den Füßen zu haben. Das heißt also, dass es – je nach Hund – möglich sein kann, das geliebte Tier an die Rampe zu gewöhnen. Wie aber die Erfahrung zeigt, ist das innerhalb kurzer Zeit möglich. Kleine Leckerlies im Inneren des Fahrzeugs können die Bereitschaft, die Rampe zu beschreiten, bei den meisten Vierbeinern ungemein steigern.


Praktischer Begleiter – die Hunderampe fürs Auto

Die Hunderampe fürs Auto ist geradezu unverzichtbar für alle, die einen oder mehrere Hunde haben und die viel mit ihren Schützlingen unternehmen. Wenn es zum Beispiel mit dem Auto zum Hundespielplatz geht, haben es gerade die älteren, kranken Tiere schwer, überhaupt ins Innere des Fahrzeugs zu gelangen. Genauso schwierig ist der Einstieg in das Fahrzeug für Welpen oder für Hunde mit einer Verletzung. Natürlich liegt es nahe, dass Du Deinem „Fell-Freund“ unter diesen Umständen buchstäblich unter die Arme greifst und ihm behilflich bist.

Was aber, wenn Dein Hund unter Hüftdysplasie leidet? Das Tier dann noch auf den Arm zu nehmen und es hoch zu hieven, kann überaus schmerzhaft sein. Die Hunderampe fürs Auto ist dabei eine überaus sinnvolle Lösung. Der Hund kann selbst bestimmen, wie schnell er darüber hinweg läuft und es sich dann einfach im Inneren des Fahrzeugs bequem machen.

Natürlich ist eine Hunderampe nicht nur als Einstiegshilfe fürs Auto gedacht, sondern sie stellt für Hunde in vielen weiteren Bereichen eine sinnvolle Unterstützung dar.

PawHut® Hunderampe / PKW Einstiegshilfe

Die Vorteile einer Hunderampe

Wer ehrenamtlich oder hauptberuflich im Tierschutz tätig ist, der weiß, wie praktisch eine Hunderampe fürs Auto sein kann. Immer wieder hat man es dabei mit Hunden zu tun, die mit einem Handicap zu kämpfen haben. Da liegt es nahe, ihnen den Alltag so gut es geht zu erleichtern. Insbesondere im privaten Bereich entscheiden sich immer mehr Hundehalter für die Anschaffung einer Hunderampe fürs Auto. Nicht nur für Senior-Hunde oder für Fellnasen mit Gelenksproblemen, sondern auch für frisch operierte Tiere ist ein solches Hilfsmittel geradezu ideal. Welpen haben es damit ebenfalls leichter, Anhöhungen zu erklimmen oder ins Auto zu kommen. Und als Vorsorgemaßnahme, um Gelenksproblemen bestmöglich aus dem Weg zu gehen, ist die Hunderampe fürs Auto ohnehin perfekt.

Für unterwegs ist eine Hunderampe ein idealer Begleiter. Aber Vierbeiner lieben es auch, wenn sie es sich in ihrem Zuhause so richtig gemütlich machen können. Vor allem, wenn sie sich auf die Couch, auf das Sofa oder gar in Herrchens oder Frauchens Bett legen, ist das etwas Wunderbares. Das Problem ist allerdings, dass es vor allem kleine Hunderassen, Welpen, kranke, adipöse oder verletzte Tiere schwer haben, nach oben zu gelangen.

Meist sind die Sitz- und Liegeflächen von Sofa, Couch und Co. so hoch, dass sie für die tierischen Mitbewohner nur mit größter Mühe – oder überhaupt nicht – zu erreichen sind. Da kann eine Hunderampe ungemein hilfreich sein. Einfach hochlaufen – und genießen. Was für ein Hundeleben. Herrlich!

Trixie Klapp-Rampe

Worauf solltest Du beim Kauf einer Hunderampe achten?

Hunderampe fürs Auto

Auf die Größe kommt es an. In der Tat spielen die Abmessungen bei der Auswahl der passenden Hunderampe fürs Auto eine wichtige Rolle. Je kürzer sie ist, desto höher wird auch der Einstiegswinkel sein. Je länger die Rampe, desto niedriger ist demzufolge auch die Anhöhung. Wenn Du einen großen Hund mit „riesigen“ Pfoten hast, tust Du ihm einen echten Gefallen, wenn Du beim Kauf der Hunderampe fürs Auto darauf achtest, dass auch die Lauffläche möglichst breit ist. Ideal sind beispielsweise bei Bernhardinern, Neufundländern und Co. Breitenmaße von etwa 60 cm. Die meisten Modelle weisen in ihrer Breite Abmessungen von bis zu 45 cm auf, was vor allem für kleinere Hunderassen und Welpen von Vorteil ist.

Benötigst Du die Hunderampe ausschließlich als Einstiegshilfe fürs Auto? Dann reicht in der Regel eine starre Rampe aus. Denn die kannst Du kurzerhand an den Rand des Kofferraums oder die Rückbank stellen, sodass Dein vierbeiniger Kumpel bequem einsteigen kann. Anders sieht es hingegen aus, wenn Du das Hilfsmittel in der Wohnung oder vielleicht sogar im Hotel oder in der Ferienpension zum Einsatz bringen möchtest. Will es sich Dein „tierischer Buddy“ nämlich auf der Couch bequem machen, könnte es sein, dass der Tisch oder andere Gegenstände ein Hindernis darstellen, sodass die Hunderampe nicht genügend Platz findet.

Deshalb lohnt es sich, beim Kauf der Hunderampe fürs Auto oder fürs Sofa auf zusammenklappbare Modelle zurückzugreifen. Ganz nach Bedarf lassen sich diese auf- und wieder zuklappen und bieten Dir damit zusätzlich mehr Flexibilität beim Verstauen. Übrigens gibt es die Hunderampe fürs Auto in etlichen weiteren Ausführungen.

Teleskop-Hunderampe „DOGWALK“

Die verschiedenen Arten von Hunderampen

Eine Hunderampe fürs Auto kann aus unterschiedlichen Materialien hergestellt sein. Gängige Modelle bestehen aus Holz, Metall, Aluminium oder aus speziellen Materialkombinationen. So erweisen sich Rampen aus Holz mit Metallumrandung als besonders hochwertig und stabil. Darüber hinaus kannst Du wählen, ob Du Dich für eine Standardrampe entscheidest, die es – je nach Ausführung – in fixen Größen zu kaufen gibt. Oder Du wählst eine zusammenklappbare Hunderampe fürs Auto, die sich zumeist ganz bequem öffnen und schließen lässt.

Im Idealfall verfügen Rampen dieser Art an der Seite über eine zusätzliche Verschlussvorrichtung, damit sich die zusammengeklappte Rampe beim Transport von A nach B nicht wieder öffnen kann. Nicht zuletzt sind Hunderampe fürs Auto erhältlich, die mit einer Teleskopvorrichtung ausgestattet sind. Das bietet Dir den Vorteil, dass Du sie nach Bedarf aus- und wieder zusammenfahren kannst. Je nach Modell kann die Rampe beim Ausziehen bei einer bestimmten Höhe fixiert werden.


Fazit

Hunde sind eine echte Bereicherung für den Menschen. Sie geben so viel und machen den Alltag einfach schöner. Da liegt es doch nahe, dass auch der Mensch seinem geliebten tierischen Freund immer wieder etwas zurückgibt. Und sei es auch mal in Form einer Hunderampe fürs Auto. Sie macht das Hundeleben insgesamt einfach leichter – und Du kannst Verletzungen oder Gelenksproblemen, wie sie bei vielen Hundearten rassetypisch sein können, auf diese Weise sogar effizient vorbeugen!


Diese Artikel könnten dir auch gefallen:


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*